FANDOM


Taylor Townsend
04ocautumn303404warnerbam5
Profil
Geschlecht Weiblich
Wohnort Newport Beach, Kalifornien
Beruf Schülerin (an der Harbor School; abgeschlossen)
Spitznamen Pfirsich
Familie und Freunde
Eltern Veronica Townsend
Liebschaften Ryan Atwood

Henri-Michel de Momourant
Jack Hess

Serie
Darsteller Autumn Reeser
Synchronsprecher Luise Helm
Erster Auftritt Ende und Anfang
Letzer Auftritt Das Ende

Taylor Townsend ist eine Freundin von Ryan Atwood, Summer Roberts, Marissa Cooper und Seth Cohen. Sie ist außerdem die Tochter von Veronica Townsend. Ihre Mutter ist sehr kaltherzig was Taylor betrifft und bezeichnet sie des Öfteren als "fett" oder beleidigt sie. Sie wird von den Freunden zuerst nicht wirklich gemocht, später wird sie aber sehr wichtig für alle und sogar zur besten Freundin von Summer. Sie wird immer als sehr enthusiastisch dargestellt und erreicht auch immer ihre Ziele.

Staffel 3Bearbeiten

Nachdem Marissa von der Harbor School geschmissen wurde und deshalb nicht mehr die Vorsitzende von einigen Clubs sein konnte, war Taylor gleich da und übernahm alles. Ihr Verhalten machte Summer schon bald sehr wütend, sie wollte dann ebenfalls die Vorsitzende werden, weil sie nicht wollte, dass Taylor das einfach so machen kann. Summer plante dann erfolgreich das Essen, die Events und die Fahrgeschäfte auf dem Schul-Karneval. Als Summer dann einen Ball an der Schule plante, kam auch schon bald wieder Taylor dazu. Anscheinend waren auch nur Summer Taylors Absichten bewusst, sie war auch die einzige die sich für ihr Leben interessierte, um mehr über Taylor herauszufinden. Marissa interessierte sich nicht wirklich dafür. Sogar Seth, Summers Freund, glaubte nicht an das, was Summer ihm erzählte. Auf dem Ball folgte sie Taylor und sah, wie sie Jack Hess, den Konrektor, der immer auf Taylors Seite ist, küsst. Sie versuchte auch Seth davon zu überzeugen was sie gesehen hatte, es glaubte ihr aber keiner. Summer manipulierte Taylor aber schließlich. Summer und Seth wollen es jetzt, da Jack Hess weg ist, schaffen, Marissa wieder an die Schule zu bekommen. Sie haben dazu eine Pedition, die die Schüler unterschreiben sollen. Es macht aber kaum jemand mit, so bitten sie Taylor um Hilfe. Taylor wollte damit erst nichts zutun haben, sie half aber schon bald mit. Sie stellt sich am Ende sogar gegen ihre eigene Mutter, was ihr bei den anderen schnell neuen Respekt einbringt. Am Ende von der dritten Staffel zählt Seth Taylor sogar zu ihnen und nennt sie von nun an die "Fab Five".

Staffel 4Bearbeiten

Taylor zog für einige Zeit nach Frankreich, wo sie einen Franzosen namens Henri-Michel heiratete. Als ihr dann aber auffällt, dass sie gar nicht verheiratet sein will kehrt sie nach Newport zurück wo sie sich vor ihrer Mutter versteckt, da diese das niemals verstehen würde. Sie versteckt sich bei den Cohens und auch bei Julie Cooper, sie muss sich aber schließlich mit ihrer Mutter auseinander setzen. Als Taylor versucht sich von ihrem Mann scheiden zu lassen braucht sie Ryans Hilfe. Dieser will zuerst nicht, macht es aber schließlich doch und kommt zum Treffen von ihr und ihrem Anwalt. Dort küsst er Taylor. Danach verliebt sich Taylor in ihn. Sie gibt sich wirklich viel Mühe und ist unter anderem sein Schlaftherapeut, da Ryan Probleme beim Einschlafen hat. Sie versucht ihn so zu verführen. Er ist aber nicht wirklich interessiert, da fragt Taylor ob er sie nicht küssen kann, nur um zu sehen ob zwischen ihnen was ist. Das scheint seine Schlaflosigkeit zu heilen und er beginnt von ihr zu träumen. Kurz nachdem sie zusammen kommen taucht ihr Ex-Mann wieder auf. Er hat ein sehr erotisches Buch über sie und ihre Zeit zusammen geschrieben. Taylor ist enttäuscht, da sie denkt er würde jetzt nicht mehr viel von ihr halten, aber er ist eher besorgt, da er feststellt dass Taylor und Henri-Michel viel mehr Gemeinsamkeiten, z.B. in Sachen Literatur, haben als Ryan und sie. Taylor ist kurzzeitig wieder von ihrem Ex-Mann angezogen, weil er seine Gefühle für sie so gut ausdrücken kann. Als Ryan es schafft, seine Gefühle für Taylor auszudrücken verlässt Henri-Michel die Stadt. Taylor denkt, dass sie und Ryan eine Pause brauchen. Sie ändert allerdings ihre Meinung und wird zu einer Art Stalkerin, sie beobachtet ihn z.B. ca. 7 Stunden von einem Balkon aus beim Arbeiten. Ryan lernt mit ihrer Verrücktheit zu leben und sie kommen wieder zusammen. Taylor kommt dann die Idee zusammen mit Ryan nach Berkeley zu gehen. Dort hatte sie sich unter anderem auch beworben. Sie beschließt das davon abhängig zu machen, ob Ryan ihr sagt, dass er sie liebt. Dazu macht sie ihm ein Abendessen, wo sie ihn außerdem mit Wein dazu bringen will. Es endet damit, dass sie sehr viel betrunkener ist als er. Er sagt ihr trotzdem dass er sie liebt. In ihrem Zustand erzählt sie Ryan auch von ihrem Berkeley Plan. Der nächste Tag ist Taylors Geburtstag. Ryan hat ihr ein sehr romantisches Geschenk gemacht, überreichen tut er ihr allerdings ein Wörterbuch. Er wollte keine Reaktion von den anderen Gästen. Später findet er sie allein und gibt ihr das wahre Geschenk, ein Buch wo er alle ihre französischen Lieblingsgedichte zusammengefasst hat. Es gibt ein Erdbeben, wobei er verletzt wird. Das versteckt er aber die ganze Zeit vor Taylor. Diese schafft es dann, sich mit ihrer Mutter zu versöhnen. Im Staffelfinale sieht man alles sechs Monate später. Taylor ist aus unbekannten Gründen wieder in Paris und sie hat keinen Kontakt mehr zu Ryan. Sie kehrt zurück und sie schlafen miteinander. Sie geht aber schon bald wieder zurück nach Paris. Wieder fünf Jahre später sieht man nur, wie sie sich einen Blick zuwerfen. Man erfährt nicht was aus den beiden wurde.

BeziehungenBearbeiten

Veronica TownsendBearbeiten

Ryan AtwoodBearbeiten

Summer RobertsBearbeiten